Spannendes neues Projekt - Intro-Kickoff!

Wir freuen uns sehr unser neues Projekt “Intro - Internet Recherche Kommunikation” zu starten! In dem Projekt unterstützen wir Menschen mit Fluchtbiografie und Migrant:innen bei der Arbeitsmarktorientierung online und vermitteln ihnen die dafür benötigten grundlegenden digitalen Fähigkeiten.


Neues Lern-Konzept, das die Lebenssituation der Teilnehmenden berücksichtigt


Das Projekt Intro vermittelt gezielt digitale Kompetenzen, die Geflüchtete und Migrant:innen dazu befähigen, das Internet zu nutzen, sich über den deutschen Arbeitsmarkt zu informieren und ihre Präferenzen und Qualifikationen online zu kommunizieren. Dazu haben wir ein neues Konzept zur Vermittlung digitaler Grundkenntnisse entwickelt, das sowohl auf unserer praktischen Erfahrung als auch auf unseren wissenschaftlichen Studien basiert. So finden die Kurse synchron in Form von Online-Live-Sitzungen als auch asynchron über eine Online-Lernplattform statt.



Hände tippen auf Laptop-Tastatur, Google-Suche auf Bildschirm sichtbar
Foto von Benjamin Dada auf Unsplash

Das Curriculum basiert auf unseren praktischen Erfahrungen und Studien


Das Curriculum von Intro ist aus unseren Erfahrungen und unserer Lehrtätigkeit aus vier Jahren Digitalkompetenztraining für Geflüchtete und Migrant:innen entstanden. Intro geht auf Herausforderungen ein, die sich aus der Arbeit mit dieser heterogenen Zielgruppe ergeben. Diese Herausforderungen betreffen

1) die Vorkenntnisse und Erfahrungen der Teilnehmenden und die Anpassung des Curriculums an diese, z.B. unterschiedliche Endgerätenutzung, heterogene Informationsorganisationskulturen und deutsche Sprachkenntnisse, und

2) organisatorische Fragen, wie hohe Abbrecherquoten und/oder das Überspringen von Kurseinheiten aufgrund der belastenden Lebenssituation der Menschen.


Die Kurse haben daher folgende Besonderheiten:

  • kompakte Dauer von 5 Wochen

  • engmaschige Betreuung vor, während und nach den Kursen durch Trainer:innen, z.B. durch Q&A-Sessions

  • Anreize für die Teilnehmenden, z.B. Quizze, Zertifikat

  • Online-Live-Sessions sowie eigenes Lerntempo, bestimmt durch die Online-Lernplattform Google Classroom

  • Aufzeichnung von Live-Sessions, um darauf zurückgreifen und Gelerntes wiederholen zu können


Projekt skalierbar und messbar


Ein Fokus des Projektes liegt darauf, das Projekt an sich skalierbar zu machen. Dies gewährleisten wir dadurch, dass wir das Lernmaterial mit der Online-Plattform Google Classroom zur Verfügung stellen und den Input der Live-Sessions aufzeichnen, um sie erneut zu nutzen. So können Interessierte auch nach Projektabschluss das Material verwenden und selbstständig lernen. Zudem können die Kurse zukünftig um weitere digitale Kompetenz-Themen erweitert werden.


Darüber hinaus werden wir sowohl den Fortschritt der einzelnen Teilnehmenden als auch den gesamten Projekterfolg systematisch und datengestützt evaluieren.


Wie geht es weiter?


In den kommenden Wochen werden wir mit viel Herzblut und Elan die Lernplattform aufbauen, mit Organisationen in Kontakt treten, um Teilnehmende für die Kurse zu finden und Kriterien und Werkzeuge für die Evaluation entwickeln.


Wir halten Euch hier im Blog auf dem neuesten Stand! Bei Fragen zum Projekt, wendet Euch gerne an Anna-Julia Danisch unter info@grenzenlos-digital.org.


Das Projekt "Intro" wird von der in Brüssel ansässigen gemeinnützigen Organisation The Digital Collective (DigiCo) unterstützt. DigiCo will die digitale Eingliederung benachteiligter Bevölkerungsgruppen in ganz Europa fördern, indem es wirkungsvolle Schulungsprogramme in verschiedenen Ländern unterstützt.



8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen