Warum sich der Gang in die Bibliothek lohnt

In unserem Projekt Digital Initial haben wir fünf Teilnehmer:innen über einen Zeitraum von mehreren Monaten bei der Arbeitsmarktorientierung begleitet. Flankiert wurde die Begleitung durch Workshops zu den Themen Internetrecherche, Kommunikation per E-Mail und Erstellen von Bewerbungsunterlagen. Außerdem wurden die Teilnehmer:innen auf Exkursionen mit potenziellen Arbeitgebern zusammengebracht und erhielten eine Bibliotheksführung.


Die Berliner Öffentlichen Bibliotheken bieten auf Anfrage gern Führungen in ihren Häusern an. Diese können dann auch bestimmte Schwerpunktsetzungen haben, wie in unserem Fall, die Arbeitsmarktorientierung. Während der Führung erhielten unsere Teilnehmer:innen Bibliotheksausweise, mit denen sie Medien kostenlos ausleihen können. Wir erachten die Einführung in die Welt der Bibliotheken als einen wichtigen Baustein in der Arbeitsmarktorientierung. Dies hat folgende Gründe:

Zugang zu kostenlosem Informationsmaterial wie Medien und Büchern

Die Öffentlichen Bibliotheken bieten Zugang zu Büchern, Zeitschriften und Zeitungen, DVDs, Musik-CDs, Hörbüchern, CD-ROMs und Spielen. Diese können in den meisten Fällen ausgeliehen und mit nach Hause genommen werden. Besonders wertvoll sind hier Medien zum Sprachenlernen und die Bestände für Deutsch als Fremdsprache. Die Bibliotheken halten zudem sehr viel Material in Bezug auf Bewerbungen, Joborientierung und zum deutschen Arbeitsmarkt bereit. Bücher in verschiedenen Sprachen werden ebenfalls angeboten und die Zentral- und Landesbibliothek in Berlin hält zum Beispiel einen großen Bestand an arabischen Büchern bereit.

Zugang zu Internet und Computern

Jede Bibliothek bietet kostenloses Internet und die Nutzung von Computern an. Gerade für Menschen, die zu Hause keinen Laptop oder Desktop Computer haben, ist dieses Angebot sehr wertvoll. Hier kann man seine Bewerbungen schreiben oder Dokumente (für eine geringe Gebühr) drucken.

Riesiges Angebot an E-Books, E-Magazinen und Hörbüchern

Man kann die Öffentlichen Bibliotheken in Berlin auch nutzen, ohne jemals einen Fuß in eine Bibliothek zu setzen. Die Bibliotheken verfügen über einen Online-Bestand von über 83.000 Titeln, die man über Endgeräte wie Tablets oder Smartphones nutzen kann. Die Medien liegen in über 30 verschiedenen Sprachen vor und laden zum Schmökern ein.


Über den Verbund der Öffentlichen Bibliothken Berlins können die Angebote aller Stadtbibliotheken und der Landesbibliothek recherchiert werden.






13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen